Meta





 

San Francisco 2.0

Hallo ihr lieben,

dies wird wahrscheinlich mein letzter Bericht. Mein letzter ganzer Tag in San Francisco ist um. Morgen geht es zurück nach Deutschland. Ich habe gemischte Gefühle zum einen freue ich mich natürlich auf meine Familie meine Katzen und auf mein Bett aber zum anderen ging die Zeit so schnell um.

 

Also die letzten Tage waren ich nenne es mal durchwachsen. Whale watching war super hatte richtig Glück nach nicht mal einer h war der erste Wal in Sicht. Die Gruppe am Vortag musste fast 4 Stunden warten. Es war eine Gruppe Buckelwale die grade am jagen waren. Die wale kamen sogar richtig nah zum Boot war schon ein wenig schockiert als plötzlich 50m von uns so ein riesiges Tier auftaucht .

 

Am Donnerstag dann habe ich mir Vorgenommen das Full House Haus zu finden. Hab ich auch war aber total enttäuscht. Das hat jemand dunkel blau gestrichen  und die rote Tür gibts auch nicht mehr . Anschließend bin ich zum Alamo Square hab mir die painted Ladies angeschaut. Dort habe ich einen Mann kennen gelernt (seinen Namen weiß ich nicht mehr nur den von seinem Hund Oliver) der hat mir dann einiges über die umliegenden Häuser und die Painted Ladies erzählt. Z.B: dass man sich erzählt, dass der Architekt in dem untersten Haus gelebt hat und die anderen Häuser jeweils für seine Töchter gebaut hat. Er selbst glaubt nicht das das stimmt, außer das der Architekt im ersten Haus gelebt hat. Anschließend bin ich zum Hippie Viertel gelaufen. Wurde da von enm Obdachlosen verfolgt und belästigt und bin deshalb in ein Thai-Restaurant geflüchtet. Das Essen da war echt super lecker . Hab mich aber dann dort nicht mehr wohl gefühlt und bin zurück zum Hostel gefahren und war noch am Hafen.

 

Gestern war ich dann in Chinatown. hab ne halbe Stunde mindestens gebraucht um das blöde Gate zu finden um Fotos zu machen. Ich war einfach in der falschen Straße :D Hab mir die Geschäfte dort angeschaut und habe son leckers Bällchen gegessen, dass ich auch in Kassel beim all you can eat Sushi Buffet immer esse, nur dass das "Bällchen" ungefähr vierfach so groß war .

 

Heute war ich dann nur noch bei einem Viewpoint auf die Golden Gate Bridge (Battery Spancer). Meine Fresse war es da windig. Hättest Kindern nur n Drachen umschnallen müssen dann könnten die fliegen. Mit ner zu großen Regenjacke gehts aber bestimmt auch .

 

Auf morgen bin ich sehr gespannt. Schaue mit die Gay Pride Parade an. Einige meinten schon die wird diesmal richtig bunt und verrückt, da ja grade die Gleichgeschlechtliche Ehe in den gesamten USA eingeführt wurde

 

So das wars dann von mir und meiner Reise. Danke fürs Lesen

 

Bis irgendwann 

Hannah

28.6.15 05:20, kommentieren

San Francisco

Hallo ihr lieben,

 

so nur möchte ich von San Francisco erzählen.  SF hatte einen schweren Start bei mir, da ich mich doch langsam nach meinem eigenen Bett sehne. Aber es hilft ja nichts nun bin ich einmal hier also wird die Stadt auch erkundet. An meinen Ankunftstag hab ich nix großes mehr gemacht außer einkaufen.

Am Sonntag habe ich mich dann auf gemacht zum Golden Gate Park mit seinen 100.000 verschiedenen Baumarten oder vllt sind es auch nur 100 oder so . Außerdem war ich im botanischen Garten. Zum Relaxen wirklich gut. Es gibt richtig stille und einsame Plätze dort. Besonders gefallen hat mir der Garten der Düfte. Nachdem man am Maggiekraut vorbei ist warten viele verschieden Düfte auf einen vom bekannten Rosmarin bis hin zu Pflanzen die nach Ananas riechen. Anschließend war ich noch am Pier 39. Ein paar Leute haben mir gesagt ich soll an diesem Tag zur Golden Gate da das Wetter wunderbar klar war aber auf der Brücke und drum herum war stau also hab ich mir das geschenkt. Am Pier 39 und an der Fishermans Wharft war es natürlich auch super voll aber trotzdem schön überall gibt es was zu gucken und lecker Fisch und Krabben zum Essen. Natürlich habe ich mir auch die Seelöwen angeschaut, jedoch ist grade nicht Saison für die und deshalb waren dort nur wenige.  Hab dann noch ein paar Mitbringsel eingekauft und gegessen.

 

Gestern bin ich dann Cablecar gefahren. Hin ganz Hinten  auf dem Cablecar und zurück ganz vorne auf diesem Trittbrett. Das macht richtig Spaß wenn es bergab geht und nette Leute lerne man dort auch kennen . Zwischen den beiden Fahrten war ich ein wenig shoppen und Anschließend wieder auf der Pier um etwas zu essen .

 

Heute bin ich dann zum Coit Tower gelaufen. Meine Fresse waren das viele Stufen :D . Aber hat sich gelohnt ein toller Blick über ganz SF. Anschließend ging es zurück zum Hostel weil ich mich dort leider in ein Kaugummi gesetzt hatte und das erstmal entfernen musste . Auf dem ganzen Weg zurück hab ich versucht meinen Hintern mit der Tasche zu verdecken sah bestimmt ganz toll aus . Da heute wieder ein klarer und sonniger Tag war beschloss ich mit neuer Hose zur Golden Gate Bridge zu laufen. Schön am Strand entlang. Ist zwar ein weiter weg aber der Strand ist schön und man kann Leuten beim Windsurfen etc zusehen. Es gab sogar welche die sich bei den Temperauren ins Wasser getraut haben um dort zu planschen . Bin dann zuerst zum Fort Point gelaufen. Der ist fast unter der Brücke. Anschließend ging es die Stufen zur Brücke hoch. Ich bin auch ein wenig auf der Brücke gelaufen. Man hat dort eine ganz andere Sicht auf SF sollte man mal machen.

 

Morgen geht es zum Whale Watching. Bin mal gespannt was ich dort vor die Linse bekomme.

 

Bis Bald

Hannah

 

PS Alcatraz sollte man Minimum einen Monat im Voraus buchen ansonsten bekommt man keine Tickets mehr. Ich dachte 1,5 Wochen vorher reicht und kann Alcatraz  nun leider nicht sehen, da ich mich nicht um 5 Uhr morgens in sie Schlange stellen möchte.

24.6.15 04:53, kommentieren